Hund kamomill ∗ De 10 bästa vårdtips och sorter

ursprung

Släkten av hundkamomilen, latinska anthemis, förekommer med totalt cirka 100 arter främst i Central- och Sydeuropa. Beroende på arten sträcker sig deras utbredningsområden från norra Europa till särskilt sydöstra områden som Grekland, Turkiet, Israel och norra Afrika.

läs också

  • Hund kamomill - mycket giftig eller knappt giftig?
  • Geraniums: vård och sorter (pelargonium)
  • Hortensia: vård och sorter

Här i Tyskland föredrar den sparsamma fleråriga steniga ruderalområden, vägar, dammar och torra ängar. Så det är anpassat till inte riktigt lyxiga livsmiljöer, vilket också uttrycks i dess mycket okänsliga karaktär. Som ett resultat behöver den inte mycket uppmärksamhet i trädgårdskulturen och kan också ge mindre erfarna trädgårdsmästare en attraktiv blombukett.

tillväxt

Kamomill växer antingen som ettåriga, örtartade växter eller som fleråriga växter med lätt ljusförstoring. Beroende på arten når de cirka 20 till 50 centimeter i höjd. Deras habitus kännetecknas av de stora, texturerade bladen på stjälkarna och koppblommorna som är typiska för tusenskönafamiljen.

löv

Hundkamomillens löv växlar på de greniga, håriga stjälkarna och har en dubbel pinnat form. De långsträckta, linjär-lanserade enkla broschyrerna på broschyrerna har en fin tandad kant. Det mesta av lövverket är gråaktigt mediumgrönt.

blommar

Som en tusenskönafamilj har hundkamomilen också de karakteristiska koppformade blomställningarna med en diameter på cirka 2½ till 4 centimeter. De står individuellt i ändarna på stjälkarna och har ett halvklotet, ibland något upphöjt huvud. Krans av kronblad är flerskiktad, de enskilda broschyrerna är hudkantade, trubbiga och ungefär en halv centimeter till en hel centimeter långa. Beroende på arten har blommorna en ljusgul till ljusgul eller krämvit färg. Blomningsperioden är vanligtvis mellan juni och september. Överflödet av blommor är enormt, och särskilt med kontinuerlig rengöring bildas alltid nya blommor.

Blommorna är rika på pollen och nektar och är populära bland bin och andra nyttiga insekter. I detta avseende är det också tillrådligt att ta med kamomill i trädgården för en naturlig biologisk balans i trädgården.

Blommorna i färgkamomillen har en annan speciell egenskap som är förankrad i deras namn. De innehåller ett intensivt, gult fläckfärgämne som främst användes för att färga textilier.

Översikt över blommegenskaper:

  • Typiska koppformade blommor med en diameter på ca 2 ½ till 4 cm
  • Enda
  • Skiktad krans av kronblad
  • Gul till krämvit färg
  • Lång blomperiod mellan juni och september
  • Värdefull insektbete

frukt

Efter blomning bildar kamomill långsträckta, cylindriska till koniska frukter med ett vinklat tvärsnitt. Många frön bildas i frukten, som hundens kamomill effektivt sår. Trots den enstaka begränsade livslängden för de enskilda växterna säkerställer det på detta sätt dess existens mycket tillförlitligt.

Plats

Hundkamomiler finns ofta i naturen här och deras föredragna bosättningsområden avslöjar deras placeringskrav - som i allmänhet inte är särskilt krävande. Den växer vanligtvis där andra växter inte skulle sätta sin fot (eller rötter) - kamomillen känns väldigt bekväm på steniga byggarbetsplatser eller på järnväggar och kan ge dessa annars ganska öde områden ett livligt utseende.

I allmänhet gillar hundkamomill dålig, sandig till stenig jord med lite näringsinnehåll. Den som annars har svårt att få något att blomstra med stenig trädgårdsmark hittar en tacksam köpare i hundkamomill. Det enda hon vill ha mycket av är solljus. Vad hon emellertid inte vill veta om är vattenloggning. Så lerig, vattenhållande jord är inte alls för dem. Speciellt på vintern kan frost vara farligt för henne.

Eftersom den gillar steniga jordar är hundens kamomill perfekt för att plantera stenhagar. Om du vill ta med lite blommafärg och en hemtrevlig, enkel charm till din bergsträdgård rekommenderas Anthemis till dig. Vissa sorter bildar också mycket täta kuddpopulationer så att de kan fungera som färgglatt marköverdrag.

Översikt över webbplatskrav:

  • Generellt sett mycket krävande
  • Föredrar sandig till stenig, dålig jord
  • Ogynnsamt: vattentålig, lerig jord
  • Älskar solen
  • Väl lämpad för stenhagar

Växtavstånd

Om du vill plantera ett område i sängen med hundkamomill beror planteringsavståndet på vilken typ och sort du har valt. De många varianterna når något olika storlekar och bildar ibland lösare och ibland tätare klumpar. För mindre och mer löst spridande arter som den silverfärgade kamomillen bör du hålla dig till cirka 9 till 12 växter per m². Större arter som trädgårdsfärgkamomill som växer i täta lundar behöver färre prover, cirka 4-5 per m².

Generellt gäller följande: ju mer omfattande din planeringsplan är, desto fler växter ska du plantera.

Att skära

För att ge hundkamomiler ett vitaliserande boost, är det tillrådligt att beskära dem tillbaka efter blomningen, dvs. runt slutet av september. Detta gör att du kan samla lite energi för vintern. Du bör alltid klippa av döda blommor snart för att uppmuntra dem att växa igen.

Kamomill kommer att behålla sin blomning under lång tid även efter att hela växten har klippts. Detta gör dem idealiska som snittblommor för buketter.

Att notera:

  • Stärka botemedlet genom beskärning efter huvudblomningen - förberedelse för vintern
  • Rengör döda blommor kontinuerligt
  • Håller också länge som en snittblomma

Härdig

Grundsätzlich sind die meisten mehrjährigen Hundskamillen winterhart. Sie können also problemlos dauerhaft im Freiland gepflanzt und müssen im Herbst nicht ins Haus geholt werden. Bei sehr strengen Minusgraden und einem nicht ganz so durchlässigen Boden sollten Sie die Pflanzen aber durchaus schützen, indem Sie sie mit Tannenzweigen oder Sackleinen abdecken.

Im Topf

Hundkamillen können Sie auch gut im Kübel kultivieren. So können Sie sich die Gute-Laune-Blüten auch auf den Balkon oder eine Terrasse holen – und mit ihnen auch summende Besucher, die zusätzlich für ein sommerliches Flair sorgen und auch etwaige Nachbarpflanzen bestäuben können.

Wenn Sie eine Hundskamille im Topf halten, müssen Sie bei der Pflege etwas behutsamer und engmaschiger vorgehen. Hier ist etwa eine regelmäßige, wenn auch nicht besonders ausgiebige Wassergabe nötig. Gießen Sie nur so viel, dass der Topfballen nicht völlig austrocknet. Als Substrat eignet sich ein Gemisch aus normaler Blumenerde und einem guten Sandanteil.

Gießen

Eine gesonderte Wassergabe braucht die Hundskamille in aller Regel nicht. Sie mag es im Allgemeinen eher war und trocken. Wenn Sie sie allerdings im Kübel halten, sollten Sie ihr regelmäßig etwas Wasser geben. Achten Sie allerdings darauf, dass das Substrat eine gute Drainage enthält und keine Staunässe entstehen kann.

Düngen

Auch eine besondere Düngergabe ist bei Hundskamille nicht nötig – da sie an magere Böden angepasst ist, sollte eine zusätzliche Nährstoffgabe vielmehr vermieden werden. Bei einer Kübelkultur können Sie, wenn Sie Wert auf eine üppige Blüte legen, gegebenenfalls etwas kali- und phosphorbetonten Dünger geben – aber sehr sparsam und in geringer Dosierung.

Vermehren

Für ihren Bestandserhalt sorgt die Hundskamille schon von selbst. Dazu bildet sie meist in recht ausgiebiger Fülle Samen, mit denen sie sich selbst vermehrt. Wenn Sie eine Hundskamille gezielt vervielfältigen möchten, können Sie entweder auch auf die Samen setzen oder auch die Steckingsmethode anwenden.

Samenvermehrung

Sammeln Sie am besten Samen aus den Ende September oder Anfang Oktober ausgereiften Früchten Ihres bisherigen Hundskamillenbestands. Diese lagern Sie am besten über den Winter hinweg ein. Im Frühjahr setzen Sie sie in Pflanzschalen mit Anzuchterde, die Sie hell und relativ warm aufstellen. Unter Folie lassen sie sich bis zur Keimung am besten gleichmäßig feucht halten.

Stecklinge

Hundskamille lässt sich auch einfach über Stecklinge vermehren. Diese Methode ist nicht so zeitaufwändig und ist vor allem auch während der gesamten Hauptvegetationsphase möglich. Schneiden Sie einfach einen jungen, aber gut ausgebildeten Trieb mit einem scharfen Messer von der Mutterpflanze ab. Bewurzeln lassen können Sie ihn in einem Anzuchtsubstrat (9,05€ bei Amazon*) oder einfach im Wasserglas.

Krankheiten

Hundskamillen sind nicht nur wegen ihrer anspruchslosen Standort- Wasser- und Nährstoffanforderungen sehr pflegeleicht, sondern auch noch quasi immun gegen jegliche Krankheiten. Selbst von Schnecken werden sie in der Regel in Ruhe gelassen.

Giftig

Die Echte Kamille wird seit Jahrtausenden als Heilpflanze geschätzt und sowohl äußerlich, als auch innerlich zur Beruhigung, Entzündungshemmung, Desinfektion, Krampflösung und Verdauungsförderung genutzt. Diese heilsamen Wirkungen kann die Hundskamille leider nicht bieten. Im Gegenteil – sie ist sogar leicht giftig. Daher ist beim Sammeln Vorsicht geboten, um Verwechslungen zu verhindern. Manche Arten der Hundskamille sehen der Echten Kamille nämlich sehr ähnlich. Eine Verwechslung ist aber recht leicht zu verhindern.

Hinweise gegen Verwechslung

Eindeutige Unterscheidungsmerkmale sind zum einen der Geruch: wenn der typische Kamillenduft fehlt und allenfalls ein krautiger, schwacher Geruch wahrzunehmen ist, haben Sie keine Echte Kamille vor der Nase. Zum anderen haben Hundskamillen im Gegensatz zur Echten Kamille keinen hohlen, sondern einen gefüllten Blütenboden.

Echte Kamille hat außerdem typischerweise leicht herabhängende Blütenblätter, die auch nicht leicht gezackt sind wie die der Hundskamillen. Echte Kamille ist außerdem deutlich seltener als die Hundskamillenarten.

Der gesundheitsschädliche Stoff in Hundskamillen ist das Sesquiterpenlacton Anthecotulid. Er löst allergieartige Reaktionen wie Hautirritationen bei intensivem Hautkontakt und bei übermäßigem Verzehr Anschwellen der Schleimhäute und Atemwegsreizungen aus. Eine tödliche Gefahr besteht aber nicht.

Zum Merken:

  • Hundskamille im Gegensatz zur Echten Kamille leicht giftig
  • Enthält Sesquiterpenlacton Anthecotulid
  • Löst Hautirritationen, Schwellungen und Atemwegsreizungen aus
  • Keine tödliche Gefahr

Hund

Auch für Hunde besteht wegen des Sesquiterpenlactons Anthecotulid eine leichte Vergiftungsgefahr – diese ist allerdings wegen des bei diesen Vierbeinern meist gering ausgeprägten Pflanzenfressdrangs und der nicht sehr hohen Konzentration des Stoffs in der Pflanze vernachlässigbar.

Sorten

An Hundskamillensorten für Garten und Balkon werden im Fachhandel mittlerweile einige angeboten. Bei den Züchtungen ist allerdings nur ein Bruchteil der vielen verschiedenen Arten vertreten. Am häufigsten zu finden sind Sorten der Färber-Hundskamille, der Karpaten-Hundskamille oder der Bergkamille.

Färber-Hundskamille

Die Färber-Hundskamille, botanisch Anthemis tinctoria, ist wiederum in einige Unterarten unterteilt. Die am häufigsten für die Gartenkultur erhältliche ist dabei die Unterart Anthemis tinctoria tinctoria – ihr Trivialname lautet dementsprechend auch Garten-Färberkamille. Von dieser Unterart ist zum Beispiel die Sorte Dwarf Form besonders beliebt.

*Dwarf Form*:

Die Garten-Färberkamille ‘Dwarf Form’ zeichnet sich durch ihre satte, goldgelbe Blüte aus, die mit einem relativ großen, tellerförmigen Schopf von etwa 5-10 Zentimetern Durchmesser sehr schmuckvoll wirkt. Die Blüten erscheinen ab Juni und erfreuen bis in den September mit ihrer farbintentiven, fröhlichen Pracht. Besonders reizvoll ist die Garten-Färberkamille außerdem durch ihren für Hundskamillen ungewöhnlich aromatischen Duft.

Auch ihr Pollen- und Nektarreichtum ist eine sehr positive Eigenschaft dieser Sorte – durch ihre Anpflanzung können Sie willkommene Nützlinge anlocken und die Biodiversität Ihres Gartens erhöhen.

Die Pflanze wird etwa 25 bis 40 cm hoch und zeigt einen buschigen, dichten, horstigen Wuchs. Dadurch eignet sich die Garten-Färberkamille auch besonders gut als polsterbildender Bodendecker, insbesondere auch für Steingartenbepflanzungen.

Silbige Bergkamille

Die aus Kleinasien stammende Silbrige Bergkamille, botanisch Anthemis marschalliana, unterscheidet sich in ihrer Blütenfarbe kaum von der Garten-Färberkamille. Auch ihre Blüten zeigen sich in sattem Goldgelb und haben auch eine sehr ähnliche Morphologie mit allerdings etwas schalenartigerer Form. Zudem sind sie mit nur um die 4 cm im Durchmesser deutlich kleiner. Sie erscheinen dafür etwas früher im Jahr, nämlich im Mai, und bleiben bis in den Juli bestehen. Auch die Silbrige Bergkamille ist eine wertvolle Bienenweide.

Auch die gesamte Pflanzenhöhe bleibt mit etwa 20 bis 30 Zentimetern ein wenig hinter der Garten-Färberkamille zurück.

Den besonderen Reiz, dem die Art auch ihren Namen verdankt, ist ihr silbrig grünes Laub, das in Rosetten angeordnet ist und eine zarte Eleganz ausstrahlt. Besonders in Sträußen, für die sich die Art auch wegen ihrer schnittverträglichen Blüte gut eignet, kann der strukturell interessante, silbergrüne Laubschimmer einen schönen Akzent setzen.

Karpaten-Hundskamille

Die Karpaten-Hundskamille, botanisch Anthemis carpatica, hat auch den schönen Beinamen ‘Karpatenschnee’. Dieser kommt nicht von ungefähr, beschreibt er doch zum einen ihre Herkunft aus den Höhenlagen der Karpaten und zum anderen ihre Erscheinungsform vollumfänglich in all ihren Eigenschaften: Sie blüht nämlich tatsächlich in reinem Schneeweiß mit dottergelbem Stempel und bildet dichte, niedrige Polsterhorste aus. Dadurch wirken die mit ihr bepflanzten Flächen wie frisch beschneit.

Die Blüten haben eine eher kleine Größe von um die 5 cm Durchmesser, dafür sind sie umso zahlreicher und dadurch so teppichbildend. Sie erscheinen ab Mai, bleiben allerdings leider nur bis in den Juni hinein. Das fein gefiederte Laub ist hellgrün

In der Höhe erreicht diese Art nur etwa 10 bis 25 cm, in der Breite bis zu 20 oder 30 cm.